Begehbar

Biblische Begleitung in der Gruppe

»Segne die Weite in mir, ganz gleich, wie sehr ich sie fürchte«

Im Sue Monk Kidds Roman »Das Buch Ana« schreibt die junge Protagonisten Ana ein Herzensgebt in ihre Schale, die das ausdrücken soll, was sie am meisten will. Gleich zu Beginn des Gebets nennt sie, was sie zugleich will und fürchtet, nämlich, dass die Weite, die sie in sich birgt, die Träume, Fantasie, Kraft und Vision gesegnet wird. Wir alle haben ein Innenleben, tragen diese Weite in uns. Aber oft fürchten wir diese Weite und dann werden wir sie unterdrücken, vernachlässigen oder sogar leugnen. Damit wir sie befreien, entfalten und wagen können, bieten wir zum ersten Mal »Begehbar« an.

Zu jeder Einheit legen wir zwei Geschichten in den Raum, um den Spannungsbogen herzustellen. Danach führen wir die Gruppe durch jede Station. An jedem Ort sollten die Teilnehmer Zeit haben, um diese Station in ihrer Lebenssituation zu finden und zu verorten und ihr einen persönlichen Namen zu geben.

Di 02.03. Von allen Seiten werden wir in die Enge getrieben und finden doch noch Raum:
Wie Enge begehbar wird
Mi 02.06. Wir wissen weder aus noch ein und verzweifeln dennoch nicht:
Wie Verzweiflung begehbar wird

 

jeweils von 14.00–18.00 Uhr im Saal St. Marien, Vallendar | Leitung: Rosemarie Monnerjahn und Erik Riechers SAC

Kursgebühr 10,00 €

 

ANMELDUNGEN bis 1 Woche vorher erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt: telefonisch 0261 6408 200 , Email: info@siebenquell.de