Rückblick auf den 4. Brunnentag

Der 4. Brunnentag unserer Reihe »Leben von innen nach außen: Freundschaft mit dem Rhythmus des Lebens schließen« führte uns im April auf den Weg der großen Herausforderung, erwachsen zu werden:

Vom Impuls zur Entscheidung zur Handlung: Junge Erwachsene und Leidenschaft.

Immer wieder im Leben fordern uns Impulse heraus, oft völlig unerwartet und ungeplant. Können wir die notwendigen Schritte zu einer guten Entscheidung gehen, um schließlich erwachsen, reif zu handeln? Der Weg des jungen Elischa begleitete uns an diesem Tag: Er wird aus seinem bäuerlichen Leben heraus von Elija berufen, folgt dem Ruf bewusst und geht »in die Lehre«. 

In 2 Kön 2, 1-18 zeigt er uns, wie er sich löst aus dem Schatten des Meisters, seine eigene Stimme bekommt und sich auseinandersetzt mit den Einwänden der Kollegen. Schließlich ist er bereit, auch das Schwere und Traurige zu durchleben, den endgültigen Abschied von seinem Meister Elija. Er tritt das Erbe an, authentisch, vom Geist erfüllt, klar im Blick auf die Quelle seiner Kraft. So geht er von nun an seinen Weg als Prophet.

zurück